Wir machen Politik für und mit den Steinfelder Bürgern



Liebe Besucherin, lieber Besucher, liebe Steinfelderin, lieber Steinfelder, herzlich willkommen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie umfassende Informationen über unsere Arbeit als Kommunalpolitiker in der Gemeinde Steinfeld. Wir machen Politik für die Bürger der Gemeinde Steinfeld und mit den Bürgern. Darum freuen wir uns über Ihre Rückmeldung, über Fragen und Anregungen.
Danke für Ihren Besuch und Ihre Mitarbeit.

UWG-Steinfeld

Vorstandswechsel bei der UWG

Neuer Vorsitzender ist Christoph Schlarmann / Werner Buddelmeyer gibt nach 24 Jahren den Vorstandsvorsitz weiter

(kei) Vorstandswahlen, die kommende Kommunalwahl, Informationen zum augenblicklichen Stand der Ganztagsschule an den Steinfelder Grundschulen, die Schulsozialarbeit, die Baugebieteplanung und die Situation der Flüchtlinge – das waren die Themen auf der Jahreshauptversammlung der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG ) Steinfeld in der Gaststätte Overmeyer in Steinfeld.

Vorstand der UWG 2015
der neue Vorstand verabschiedet den ehemaligen Vorsitzenden der UWG Werner Buddelmeyer. Von links: Christoph Schlarmann, Guido Stölting, Christine Buddelmeyer, Heinrich Luhr, Werner Buddelmeyer, Bernd Frilling, Karl-Maria Bünker. Text u. Foto Gaby Keiten-Möhlmann

Bürgermeisterwahl - Damit keiner sagen kann: Das habe ich nicht gewusst !

Mitbürgerinnen und Mitbürger,

„bürgernah - kompetent - unabhängig“, mit diesem Versprechen war Manuela Honkomp 2006 zur Bürgermeisterwahl angetreten und Steinfeld sollte nach ihrer Aussage ein „Ort der Superlative“ werden. Unsere Frage: „Was ist aus den Versprechungen der Bürgermeisterin geworden?“

Was wollte sie machen – was hat sie gemacht?

Die bereits in Planung stehenden Projekte (Don-Bosco-Schule als Ganztagsschule, Verbindungsstraße nach Holdorf, Sichern und Schließen der Bahnübergänge) wurden umgesetzt - andere (u.a. Ortskernbelebung, Wohnpark Wilkingshof, Allwetterbad und Naherholung mit dem Highlight „Pferdestraße“) wurden nicht weiter verfolgt.

Ortskernbelebung und Tourismus - Pferdestraße

Im Bürgermeisterwahlkampf 2006 wollte Manuela Honkomp sich noch um die Entwicklung des Ortes kümmern. Dies gehörte nach ihren Aussagen zu

Norbert Kuprian - Bürgermeister für Steinfeld

Norbert Kuprian - Bürgermeister für Steinfeld
Norbert Kuprian - Bürgermeister für Steinfeld

Norbert Kuprian - Bürgermeister für Steinfeld

Norbert Kuprian - Bürgermeister für Steinfeld
Norbert Kuprian - Bürgermeister für Steinfeld

Termine zum Kennenlernen und Informieren

11.05.2014 von 15:00-17:00 UhrBesuch Fußballspiel Mühlen-Löningen
12.05.2014 um 19:30 UhrVorstellung Steinfeld Süd in der Schützenhalle Steinfeld
14.05.2014 um 19:30 UhrVorstellung Mühlen im Landhotel Krogmann
16.05.2014 um 19:30 UhrVorstellung Lehmden/Holthause im Kutschenmuseum
18.05.2014 um 10 UhrOldtimertreffen auf dem Rathausplatz
16. + 17.05.2014Infostand bei Lidl
23. + 24.05.2014Infostand bei Neukauf
im Mai Besuche in den Siedlungen

Unser Bürgermeisterkandidat für die Wahl am 25. Mai 2014

Gemeinsam mit der SPD haben wir vor 8 Jahren mit Manuela Honkomp erfolgreich eine Kandidatin aufgestellt, von der wir überzeugt waren, dass mit ihr vieles in der Gemeinde Steinfeld auf den richtigen Weg gebracht wird. Im Lauf dieser 8 Jahre hat sich aber gezeigt, dass ihr scheinbar die Zusammenarbeit mit der Mehrheitsfraktion einfacher fällt – und unsere vielleicht auch unbequemeren Vorschläge – nicht erwünscht waren. Wir haben mehrfach Konzepte entwickelt und vorgelegt, z. B. „Steinfeld attraktiv und lebenswert gestalten“, die zunächst von ihr mitgetragen wurden, nach der Diskussion mit der Mehrheitsfraktion jedoch nicht mehr „notwendig“ waren. So hat sich die Zusammenarbeit mit der UWG mehrfach auseinander entwickelt.

Die Tatsache, dass sie nunmehr von der CDU unterstützt und aufgestellt wird, ist wohl ein deutliches Signal für diese Entwicklung.

Wir möchten den Wählern am 25. Mai – wie vor acht Jahren – wieder eine Alternative bieten. Wir wollen, wie vor acht Jahren, noch einmal einen besseren Kandidaten, der das Beste für Steinfeld erreicht. Jemanden, der mit Konzepten und auch eigenen Impulsen in Zusammenarbeit mit den Gremien die Gemeinde führt und sich nicht führen lässt.

Wir – die UWG Steinfeld - haben es uns nicht leicht gemacht mit der Suche nach einem geeigneten Bewerber.

Bereits im Februar haben wir auf Anzeigen in den umliegenden Zeitungen 11 Bewerbungen erhalten. Mit 6 Bewerbern haben wir Gespräche geführt und mit einem dieser sechs Bewerber möchten wir die Bürgermeisterwahl gewinnen.

Unser Kandidat

Norbert Kuprian, 57 Jahre, Diplomverwaltungswirt und Krankenhausbetriebswirt, wohnhaft in Osnabrück, konnte sich aufgrund seiner Qualifikationen und seiner Vorstellung gegenüber den Bewerbern durchsetzen.

Norbert Kuprian wurde am Sonntag, den 30.03.2014, mit großer Mehrheit von der Versammlung der UWG als Bürgermeisterkandidat gewählt.


Norbert Kuprian - Bürgermeisterkandidat der UWG
nach der Wahl zum Bürgermeisterkandidaten der UWG. Von links: Karl Maria Bünker, zweiter Vorsitzender der UWG, Norbert Kuprian, Bürgermeisterkandidat, Heinrich Luhr Fraktionsvorsitzender der UWG

Seiten

Subscribe to - die richtige Wahl - RSS