You are here

Schäden am Freibad immer umfangreicher

Jugendtreff und Freibad waren Ziele der UWG - Fahrradtour

WP - Bei der diesjährigen Fahrradtour besuchten die Mitglieder der UWG Steinfeld den Jugendpfleger „Teddy“ Westendorf und informierten sich über den aktuellen Stand der Renovierungsarbeiten und die Aktivitäten im Jugendtreff.

renovierter Jugendtreff (Foto: CK)
renovierter Jugendtreff (Foto: CK)

Anschließend ging es zum Steinfelder Freibad, um sich vor Ort den aktuellen Zustand anzusehen. Dort sind an mehreren Stellen im Schwimmbecken mehr als 10 Fliesen der Überlaufrinne herausgefallen. An diesen Stellen besteht ein erhöhtes Verletzungsrisiko, genau wie bei den hochstehenden Gehwegplatten am Beckenrand. Auch das Bäderteam um Schwimmeister Marco Bremert ist mit dieser Situation nicht glücklich. „Neue Duschen und Toiletten sind ja ganz schön, aber wer braucht diese noch, wenn das Schwimmbecken an allen Ecken und Enden auseinander fällt.“ kritisieren Heinrich Luhr und die UWG-Ratsmitglieder die Fehlinvestition der CDU. „Es ist jetzt der Punkt erreicht, wo sich ständige Ausbesserungen und Flickarbeiten nicht mehr lohnen!

Wir fordern die Umsetzung der Beschlüsse des Gemeinderates aus dem Jahr 2006, bei denen einstimmig, also auch mit den Stimmen der CDU–Fraktion, dem Neubau eines Schwimmbades bereits zugestimmt worden war.“ So die einhellige Meinung innerhalb der UWG Steinfeld.

Bild: 
Rinne 3
Rinne 1
Rinne 2
Pflaster
Jugendtreff